Telefon: 0931 – 2 90 71 | E-Mail: institut@emotionales-management.com

Konflikte im Unternehmen
und wie du sie überwinden kannst

Wie du Konflikte im Unternehmen lösen kannst

Konflikte im Unternehmen können zermürbend sein und die Freude am Arbeiten nehmen. Die schwierigsten Konflikte sind dabei oft die zwischenmenschlichen. Wenn du mit jemandem nicht grün bist, kostet das oft sehr viel Energie. Du verharrst in Abwehr und Ausweichen oder du bist ständig auf 180. Damit du dem nicht hilflos ausgeliefert bist, schau dir meine Tipps an.

Konflikte im Unternehmen solltest du anschauen, anstatt sie auszublenden

Konflikten im Unternehmen auszuweichen ist meistens die schlechteste Lösung. Denn ernste Probleme klopfen immer wieder an deine Tür, auch wenn du sie zumachst. Und irgendwann treten sie diese Tür ein und prallen dir direkt vor den Latz. So zeigt’s die Erfahrung.

Es gibt viele Gründe, warum du ein Problem vielleicht lieber gar nicht angehen möchtest. Vielleicht hast du einfach keine Lust, darüber zu sprechen. Oder du fühlst dich überfordert und möchtest das niemandem zeigen. Vielleicht glaubst du auch, dass es sowieso niemanden interessiert.

Deshalb beschäftige dich erst mal allein mit deinem Problem, anstatt ihm auszuweichen. Fühle etwas genauer: Was ist es, dass dich mürbe macht? Dir den Schlaf raubt oder dich Energie kostet?

Solange du die Augen zumachst, wird sich nichts ändern. Auszuweichen verbraucht sehr viel Aufmerksamkeit. Stell dir vor, du versuchst ständig, jemandem aus dem Weg zu gehen. Das bedeutet gleichzeitig, du musst dauernd nach dieser Person schauen, damit du rechtzeitig in eine andere Richtung abbiegen kannst. Damit aber hast du sie permanent in deinem Kopf und kannst dich nicht entspannen.

Und noch etwas: Nur, wenn du dich mit Problemen ernsthaft beschäftigst, kannst du auch entscheiden, ob du sie überhaupt lösen kannst. Und was du dafür brauchst. Oder ob es besser ist, zu gehen.  

Was kannst du tun, um Konflikte im Unternehmen zu lösen

Verschaffe dir erstmal einen Überblick:

  • Um was geht’s?
  • Seit wann besteht das Problem?
  • Welche Vorgeschichte hat dazu geführt?
  • Wer ist beteiligt?
  • Welche Gefühle spielen eine Rolle?
  • Wie lange besteht das Problem schon?
  • Was hast du schon unternommen, um es zu lösen?
  • Was hat gewirkt?
  • Was hat nicht gewirkt?

Nur so kannst du aufhören, mehr vom Gleichen zu machen. Denn mehr vom Gleichen löst dein Problem nicht, offensichtlich. Wir haben alle die Tendenz, erstmal nur einen Lösungsweg zu versuchen. Und wenn’s nicht funktioniert, mehr Druck zu machen. Entweder sich selbst oder dem anderen. Funktioniert auch nicht. Okay, und was nun?


Mach dir ein Bild:

Wenn’s um emotionale Themen geht – auch im Unternehmen – dann kann es hilfreich sein, wenn du dir ein Bild vom Problem gestaltest. Konkret in Form einer Skizze, Collage oder eines Symbols oder innerlich in deiner Vorstellung. So kommst du leichter an die Dinge heran, die zwar mitschwingen, an die du aber noch nicht gedacht hast. Beachte vor allem deine Gefühle und die der anderen. Um was geht’s emotional?

Wenn es widersprüchliche Gefühle gibt, macht nix. Du solltest ALLES beachten, was auftaucht. Nur so findest du dann auch Lösungen.

Lass dir Zeit:

Und zwar bewusst! Manchmal entspannt sich etwas innerlich, wenn du dir „erlaubst“, dieses Problem eine Zeitlang zu haben. Du musst es nicht sofort lösen. Manches braucht seine Zeit.

Doch oft erwarten wir von uns, dass wir ein Problem schnell lösen. Es muss sofort geklärt werden. Doch damit kommt man oftmals nicht weiter. Das erzeugt nur noch mehr Druck.

Konflikte im Unternehmen brauchen Zeit.
iStock: kamiwro1-scaled

Du solltest entscheiden, ob du einen Konflikt im Unternehmen lösen kannst oder nicht

Wenn du schon viele verschiedene Lösungsversuche gestartet hast, kommst du irgendwann an einen Punkt. Dann ist es Zeit, zu entscheiden, ob du es weiter versuchen willst oder ob du etwas beendest. Auch das ist eine Lösungsmöglichkeit. Es sollte aber die letzte sein, denn wenn du zu früh aufgibst, kann dir das später sehr leidtun.

Deshalb plädiere ich meistens dafür, etwas länger durchzuhalten. Denn in Problemen liegen auch enorme Lernmöglichkeiten, die du verspielst, wenn du zu früh aufgibst bzw. nicht gründlich da durchgehst.

Lass dich von anderen inspirieren

Damit meine ich nicht, dass du mit Gott und der Welt über ein und dasselbe Problem quatschen sollst. Und das womöglich in Dauerschleife. Jeder hat eine eigene Meinung zu einem Thema. Aber die hilft dir in der Regel nicht, dein Problem zu lösen.  

Inspiration ist etwas anderes. Schau dich mal um. Wer fällt dir ein, der Eigenschaften und Qualitäten hat, die du dir für dich selbst in dieser Situation auch wünschen würdest? Wenn du dir ein Vorbild suchst, kann das auf dich abfärben. Es geht nicht darum, jemanden nachzuahmen. Das ist etwas anderes. Inspiration ist eine Art Abfärben. Denke an jemanden und du wirst ein wenig von seiner Färbung annehmen.

So kannst du dir einen neuen Weg erarbeiten, mit einem Problem umzugehen.

Natürlich kannst du auch mit anderen Menschen sprechen, die solche Probleme bereits erfolgreich gelöst haben. Sie können dir helfen, neue Ideen zu entwickeln und einen neuen Weg auszuprobieren.

Grenze dich von anderen ab

Manchmal ist auch mehr Abgrenzung notwendig. Vor allem, wenn du dir eigentlich Harmonie, Ruhe und Frieden wünschst. Denn dann weichst du Konflikten unbewusst aus um der Harmonie willen. In solch einem Fall ist es hilfreich, von den Menschen, mit denen du im Konflikt bist, innerlich etwas weiter wegzurücken und mehr Abstand zu halten. Das kann dir helfen, zu entspannen und zu dir zu kommen.

Konflikte gehören zum Leben dazu. Ein Leben ohne Konflikte wäre auch schnell langweilig. Es würde dich deiner Wachstumsmöglichkeiten berauben. Wenn Konflikte aber hartnäckig sind und dich unter Dauerstress setzen, unternehme etwas.

Wenn du gar nicht weiterkommst, dann melde dich. Ich kann dir helfen, klar zu sehen und deine Konflikte zu lösen. Probier’s gern erstmal mit einem kostenfreien Blitzcoaching.

Hanne Demel

Hanne Demel arbeitet seit 25 Jahren psychotherapeutisch und als Coach für Unternehmer. Ihr Schwerpunkt sind emotionale Themen. Sie lebt in Zell bei Würzburg.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Newsletter Kostbarkeiten

Stehst du ständig unter Strom?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte mein 6-Tage-Training, um dein Stresslevel erheblich zu senken. 6 leichte Übungen mit großer Wirkung!